Emden_Beratung

Nachbarschaftshilfe

in Emden-Barenburg

Lage des Projekts auf Karte anzeigen

Projektträger

AWO Kreisverband Emden e.V.

Projektbeschreibung

Nachbarschaftshilfenetzwerk insbesondere für ältere Menschen mit Migrationshintergrund.

Der AWO Kreisverband Emden e.V. realisiert im Stadtteil Barenburg der kreisfreien Stadt Emden, der bereits 1999 in das Städtebauprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen wurde, neben einer kultursensiblen Altenhilfe ein generationenübergreifendes Nachbarschaftshilfenetz mit Patenschaften zwischen jüngeren und älteren Bewohnerinnen und Bewohnern auf ehrenamtlicher Basis. Um die Einwohnerinnen und Einwohnern, darunter insbesondere Seniorinnen und Senioren mit Migrationshintergrund über 60 Jahren, bei ihrem Wunsch nach einen selbstbestimmten und sozial integrierten Leben zu unterstützen, wird außerdem ein ehrenamtlicher Besuchsdienst aufgebaut. Als Anlaufstelle für Kommunikation, Beratung und Information wird ein Begegnungszentrum eingerichtet, um der Isolation im Alter entgegenzuwirken. Als Kooperationspartnerinnen und -partner sollen Gruppierungen, Vereine und Schulen helfen, den Dialog zwischen Älteren und Jugend zu fördern. Des Weiteren ist geplant, die Ehrenamtlichen weiterzubilden. Die Aktivitäten werden durch zwei hauptamtliche Sozialpädagoginnen/ Sozialpädagogen in Teilzeit koordiniert.

zurück zur Projekt-Übersicht




Fortbildungsprogramm in Emden-Barenburg

Im Rahmen des Projektes "Nachbarschaftshilfe Barenburger Miteinander" bietet der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Emden ab Septeber 2017 eine Forbildung zur ehrenamtlichen Senioren- und Alltagsbegleitung an. Das Angebot richtet sich an Ehrenamtliche und soll einen Beitrag zur Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements im Stadtteil beitragen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen

17.07.2017