Wohnen und Pflege in Hameln

Wohnen und Pflege

in Hameln-Afferde

Lage des Projekts auf Karte anzeigen

Projektträger

Häusliche Krankenpflege-Station GmbH

Projektbeschreibung

Umbau eines Resthofes zu seniorengerechtem Wohnraum mit Tagespflege und Begegnungsstätte.

Die Projektträgerin realisiert im Ortsteil Afferde, einem Stadtteil von Hameln mit 3500 Einwohnerinnen und Einwohnern, ein kombiniertes Projekt aus neuen Wohn- und Pflegeformen. Mit dem Umbau eines Resthofes am Remtebach, bestehend aus fünf Gebäuden und einer großen Gartenanlage, wurden eine Tagespflege für 18 Personen, eine Begegnungsstätte (Senioren Café) sowie vier barrierefreie Wohneinheiten geschaffen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll eine Scheune zu weiteren barrierefreien Wohneinheiten umgebaut werden und ein Verwaltungsgebäude für den ambulanten Pflegedienst entstehen.

Die Angebote der Tagespflege sowie das Seniorencafé stehen allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Dorfes und der Umgebung offen. Somit wird ein Beitrag geleistet, dass Menschen auch im Alter in ihrem häuslichen Umfeld wohnen bleiben können. Die Projektträgerin betreibt die Tagespflege und vermietet die Wohneinheiten. Für zusätzliche Dienstleistungen besteht für die Mieterinnen und Mieter eine Wahlfreiheit.

Im Mai 2017 wurde die Tagespflege am Remtebach nach Abschluss der Baumaßnahmen eröffnet. Der Bezug der barrierefreien Wohnungen erfolgte bis Januar 2018.

zurück zur Projekt-Übersicht




Fertigstellung in Hameln-Afferde

Nachdem bereits im Mai 2017 die Tagespflege am Remtebach in Hameln-Afferde eröffnet wurde, wurden nun auch die Wohneinheiten auf dem ehemaligen Resthof fertiggestellt und bis Januar 2018 von den neuen Mieterinnen und Mietern bezogen.

Mit dem Projekt wurden vielfältige Angebote des selbstbestimmten Wohnens im Alter und der ambulanten Pflege geschaffen und ein wichtiger Beitrag zur Stärkung des alten Dorfkerns geleistet.

22.01.2018