Wohnanlage

in Bramsche-Engter

Lage des Projekts auf Karte anzeigen

Neubau von 3 Wohnhäusern mit 20 überwiegend kleineren Wohneinheiten für altersgerechtes, eigenständiges Wohnen

Der Ortsteil Engter der Stadt Bramsche hat ca. 2400 Einwohnerinnen und Einwohner. Im Neubaugebiet Kapshügel III, in unmittelbarer Nähe zum Dorfzentrum, entsteht ein Wohnpark, der sich vor allem an den Bedürfnissen älterer Menschen orientieren soll. Geplant sind 3 Baukörper mit insgesamt 20, überwiegend kleineren Wohneinheiten und einer zentralen und öffentlichen Anlaufstelle für soziale Dienste. Zusätzlich entstehen auf dem Grundstück eine Pflegeeinrichtung, die von einem christlichen Pflegedienst betrieben werden soll, sowie ein Bürgertreff/-café. Das gesamte Ensemble liegt in einer öffentlich zugänglichen, parkähnlichen Grünfläche mit Hochbeeten und einem Wasserspiel.

Das durch einen privaten Investor umgesetzte Projekt basiert auf der Idee der lokalen Initiative „Rat und Tat". Unter dem Motto „Füreinander Miteinander“ organisiert sie als Freiwilligen-Forum seit 2011 auf ehrenamtlicher Basis Unterstützungsleistungen für ältere Menschen (z.B. Besuchsdienste, Haushaltshilfen oder einen wöchentlichen Bürgertreff). Durch eine Kooperation mit der Stadt Bramsche war die Initiative an der Aufstellung des Bebauungsplans für das neue Wohnquartier beteiligt. So wurden die Bedürfnisse älterer Menschen bei der Konzeption des Gebiets von Anfang an berücksichtigt und ein städtisches Grundstück an der Bramscher Allee für die Umsetzung eines altengerechten Wohnprojekts reserviert. Seitens der Stadt war der Verkauf der Fläche an die Ziele der Initiative geknüpft.

Mit dem Erwerb des Grundstücks verpflichtete sich der private Investor zur Umsetzung des erarbeiteten altengerechten Wohn- und Pflegekonzepts. Seit 2017 wird das Projekt im Programm Wohnen und Pflege im Alter gefördert.

zurück zur Projekt-Übersicht