Hofleben

in Dahlenburg-Lemgrabe

Lage des Projekts auf Karte anzeigen

Projektträger

Hofleben e.V.

Projektbeschreibung

Gemeinschaftliches Wohnprojekt auf historischem Resthof

In der Ortschaft Lemgrabe mit ca. 200 Einwohnerinnen und Einwohnern im Landkreis Lüneburg wurde auf einem Resthof mit historischer Bausubstanz ein Gemeinschaftliches Wohnprojekt gestartet.

Mit der Sanierung von zwei historischen Gebäuden und der Errichtung von zwei Neubauten entstehen insgesamt 20 Wohneinheiten (45qm - 135qm). Im Sinne eines generationenübergreifenden Wohnkonzepts werden davon sieben Wohnungen barrierefrei umgesetzt. Zudem ist in einem der Neubauten die Einrichtung einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft geplant.

Neben dem individuellen Wohnraum wird in der ehemaligen Scheune mit der "Hofküche" ein Gemeinschaftsbereich geschaffen. Dieser soll als Café und Treffpunkt für die Hofgemeinschaft und das ganze Dorf dienen. Außerdem werden hier selbsterzeugte Produkte aus der hofeigenen solidarischen Landwirtschaft vermarktet.

Hofleben wurde ursprünglich von der Eigentümerin initiiert, allerdings spiegelt sich in der gewählten Rechtsform der gemeinschaftliche Charakter des Projekts wider. Organisiert ist es in einer Kombination aus vier Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) und einem Verein. Der Verein vergibt als Eigentümer die einzelnen Gebäude in Erbpacht an die WEGs und verwaltet darüber hinaus die Gemeinschaftsflächen.

Baustart für das Projekt Hofleben war im Herbst 2017.

zurück zur Projekt-Übersicht