Pflege-Wohngemeinschaften

in Quakenbrück

Lage des Projekts auf Karte anzeigen

Projektträger

St. Silvesterstift

Projektbeschreibung

Trägerinitiierter Neubau von drei ambulant betreuten Wohngemeinschaften.

Das St. Silvesterstift, eine kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts, schafft durch einen Neubau in der Stadt Quakenbrück (13.000 Einwohnerinnen und Einwohner) drei ambulant betreute Wohngemeinschaften mit jeweils acht Plätzen für pflegebedürftige Menschen. Mit den 30 Quadratmeter großen Zimmern mit eigenen Duschbad, Zugang zu Balkon oder Terrasse, der gemeinschaftlichen Nutzungsmöglichkeit von Wohn- und Gemeinschaftsraum und der Gemeinschaftsküche mit Essbereich, in räumlicher Anbindung zum bereits langjährig bestehenden Wohn- und Pflegeheim der St. Silvesterstift, wird das Angebot an selbstbestimmten Wohnformen vor Ort erweitert.
Mit dem Projekt soll Einsamkeit im Alter vermieden und dem Wunsch von vielen älteren Menschen nach einem längstmöglichen Verbleib in einem häuslichen Wohnumfeld entsprochen werden. Damit wird die Wahlmöglichkeit für Menschen, die auch bei Pflegebedürftigkeit ein selbstständiges Leben führen möchten, vergrößert.
In dem zentral gelegenen Neubau mit den Räumlichkeiten für die drei Seniorenwohngemeinschaften sind auch eine Tagespflegeeinrichtung und ein ambulanter Pflegedienst untergebracht. Bestandteil der Förderung sind die Personalausgaben für die Initiierung und Implementierung der Wohngemeinschaften sowie für die Moderation und die Begleitung der Bewohnergruppen bis Mitte 2018.

zurück zur Projekt-Übersicht




Fertigstellung der Pflege-Wohngemeinschaften in Quakenbrück

Anfang 2017 wurden der Neubau des St. Silvesterstifts in Quakenbrück für drei Pflege-Wohngemeischaften sowie eine Tagespflegeeinrichtung fertiggestellt. Die ersten Bewohnerinnen und Bewohner bezogen zum 02.01, 01.02 und 01.04. die neuen Räumlichkeiten. 

29.05.2017