Seniorenprojekt

in Ottenstein

Lage des Projekts auf Karte anzeigen

Projektträger

Flecken Ottenstein

Projektbeschreibung

Gemeinde schafft neues Dorfzentrum mit Wohn- und Pflegeinfrastruktur für ältere Menschen sowie Gemeinschaftsräumen für die gesamte Bewohnerschaft.

Der Flecken Ottenstein ist eine Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle im Landkreis Holzminden mit ca. 1100 Einwohnerinnen und Einwohnern. Mit dem Seniorenprojekt „Alte Schmiede“ entsteht eine neue Ortsmitte, die einen Treffpunkt sowie Dienstleistungsangebote und Pflegeeinrichtungen im Zentrum der Gemeinde in sich vereint. Damit soll für die älteren Bewohnerinnen und Bewohner eine Alternative zur Vereinsamung auf dem eigenen Hof oder zum Verlassen der gewohnten Umgebung geschaffen werden.

Auf dem gemeindeeigenen Grundstück ist ein Neubauensemble, bestehend aus drei Baukörpern geplant. Im ersten Gebäude sind eine Tagespflege für ca. 12 Personen sowie ein Dorftreffpunkt für die gesamte Bevölkerung mit Gemeinschaftsraum und -küche, öffentlichen Toiletten, Multifunktionsräumen (z.B. für Beratungsleistungen) und dem Sitz einer Nachbarschaftsinitiative vorgesehen. Weiterhin entsteht im Obergeschoss sowie in den anderen beiden Gebäuden barrierefreier und altengerechter Wohnraum, der sowohl als Einzelappartements, als auch als ambulant betreute Wohngemeinschaft gestaltet werden kann.

Neben den investiven Maßnahmen soll die Versorgung und Betreuung älterer Menschen im Ort durch den Aufbau einer organisierten Nachbarschaftshilfe verbessert werden. Dafür entwickelt die Gemeinde gemeinsam mit der Bevölkerung eine neue Struktur für die Trägerschaft des Seniorenprojekts und die Pflegeeinrichtung.

zurück zur Projekt-Übersicht




Neues Wohnen in alten Gebäuden. 10. Niedersächsischer Fachtag Wohnen im Alter in Osterode am Harz

Unter dem Motto Neues Wohnen in alten Gebäuden  fand am 02. November 2017 in Osterode am Harz der 10. Niedersächsische Fachtag Wohnen im Alter statt. Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Initiativen bürgerschaftlichen Engagements, aus den Kommunen, der Wohnungs- und Pflegewirtschaft und den Wohlfahrtsverbänden aus ganz Niedersachsen informierten sich über neue Wohn- und Wohn-Pflege-Formen im ländlichen Raum. Viele der vorgestellten Projekte werden im Rahmen des Niedersächsischen Förderprogramms „Wohnen und Pflege im Alter“ gefördert.  Zu der Veranstaltung mit über 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmern lud das NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter, gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (MS), in Kooperation mit dem Landkreis Göttingen ein.

Weitere Informationen

03.11.2017

Neue Projekte 2017 online

Die ersten Projekte des Niedersächsischen Förderprogramms Wohnen und Pflege im Alter aus der Förderperiode 2017 sind in unserer Projektdatenbank abrufbar.

13.09.2017