Der Heidehof

Sinnes- und Aktionsgarten in Goldenstedt

Lage des Projekts auf Karte anzeigen

Projektträger

St. Hedwig-Stiftung

Projektbeschreibung

Ein Sinnes- und Aktionsgarten als Begegnungsort für eine lebendige Nachbarschaft

Mit dem „Heidehof“ will die St.Hedwig-Stiftung in der Gemeinde Goldenstedt einen Ort der Begegnung schaffen, der sich an alle Generationen wendet, das nachbarschaftliche Miteinander stärkt und den Aufbau einer aktiven verbindlichen Nachbarschaftshilfe fördert.

Dazu wurde auf einem gut 1.100 m² großen Areal zwischen der Seniorenwohnanlage Haus St. Franziskus, einer Einrichtung der St. Hedwig Stiftung, und dem Mehrgenerationenpark eine barrierefreie Anlage mit verschiedenen Themenwelten gestaltet, die zur aktiven Auseinandersetzung mit der Natur und der eigenen Spiritualität anregt und gleichzeitig Begegnungsraum für gemeinschaftliche generationenübergreifende Aktivitäten bietet.

Ziel ist es, eine generationengerechte Infrastruktur zu schaffen, die das nachbarschaftliche, ehrenamtliche Potenzial im Gemeindegebiet belebt und vernetzt. Auf diese Weise soll auch pflegebedürftigen Bürgerinnen und Bürgern – auch im Falle einer Demenzerkrankung – die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden. Damit ergänzt der Heidehof das Konzept des Mehrgenerationenparks der Gemeinde. Dementsprechend wird in allen Projektphasen großer Wert auf die aktive Mitwirkung vieler verschiedener Akteure gelegt. Dazu zählen neben Kommune und engagierter Bürgerschaft das Haus St. Franziskus, Vereine, Kirchengemeinden, Schulen und Kindergärten.

Auch wenn die Corona-Jahre 2020/21 immer wieder lange Zwangspausen für Bau und Nutzung mit sich brachten, wurde bereits 2020 damit begonnen, ein Nachbarschaftsnetzwerk aufzubauen, u.a. auch durch einen Newsletter, der über Nachbarn, Vereine, Gruppen und Kooperationspartner verteilt wurde. So konnten die örtlichen Akteure eingebunden, Netzwerke aktiviert und die Nachbarschaften angesprochen werden.

Nachdem bereits im Oktober 2020, noch vor der Fertigstellung zum Jahresende 2020,  erste Führungen stattfgefunden hatten, konnte das Projekt ab April 2021 wieder neue Fahrt aufnehmen. Gemeinsam mit den Bewohnern, Ehrenamtlichen und Interessierten wurden die Hochbeete mit Gemüse bepflanzt, die gepflanzten Obstbäume gewässert und das Duftbeet angelegt. Besonderes Highlight ist die Tierwiese – ein echter Magnet für Alt und Jung.

Solange die Pandemie andauert, kann der Garten nur nach Anmeldung von Kleingruppen genutzt werden. Aber die Grundsteine sind gelegt, so dass sich der Heidehof zu einem festen Treffpunkt in der Goldenstedter Gemeinde entwickeln wird. So sind für das Jahr 2022 bereits viele Ideen in Planung, beispielsweise ein Garten-Projekt mit der Grundschule und ein Nachbarschaftsfest. Seit Ende der Projektlaufzeit betreut nun das Haus St. Franziskus den „Heidehof“ und künftige Aktionen der Nachbarschaftsinitiative, so dass die Einbindung in das Quartier nachhaltig gesichert ist. Zudem wird die Projektmitarbeiterin auch weiterhin für die im „Heidehof“ engagierten Goldenstedter ansprechbar sein.

Gefördert wurden die Baumaßnahme zur Errichtung und Ausstattung des Gartens sowie die Personalkosten für Aufbau und Betreuung der Nachbarschaftsinitiative.

zurück zur Projekt-Übersicht




Facebook Twitter